Encycl. Universalis

DIE französischsprachige Enzyklopädie!

Encyclopaedia Universalis en 30 volumes                  nouvelle édition 2008                      

Encyclopaedia Universalis in 30 Bänden                   neue aktualisierte und überarbeitete Ausgabe 2008

zum Preis von 3750,- €                                                             (Preise gültig für Deutschland und Österreich                                           inkl. MwSt.)

auch in 3 mtl. Raten a 1250,- € zahlbar!

Erscheinungsweise: Bände 1-24 im September 2008,                         6 Bände “Forum” und “Thesaurus” im Dezember 2008

2002 erschien pünktlich zum Pariser Buchsalon der erste Band eines Werkes, das es seit 1995 nur noch als CD-ROM gegeben hatte. Die Encyclopaedia Universalis erschien aufgrund “wirklicher Nachfrage”, so der Verlag, in fünfter Auflage (nach 1968-75, 1984-85, 1988-89 und 1995).

Die neue Ausgabe 2008 umfasst 30 Bände: Zum aus 24 Bänden bestehenden Hauptteil kommen ein erweiterter Länderband “Forum” (dreigeteilt in: historische Chronik eines jeden Landes, weltumfassende Problembereiche, Schauspieler unserer Zeit) sowie fünf Indexbände “Thesaurus” (statt 4). Von mehr als 4.500 Mitarbeitern überarbeitet, enthält die neue Ausgabe mehrere tausend zusätzliche und aktualisierte Artikel, doppelt so viele Abbildungen wie die Ausgabe 2002 und 300.000 Querverweise statt 220.000!  


Direkt bestellen über E-Shop!

Die französischsprachige Encyclopaedia Universalis steht in faszinierender Tradition einer Sammlung des Wissens, wie sie im 18. Jahrhundert Denis Diderot und Jean Baptiste le Rond d’Alembert unternahmen: “La nouvelle édition de l’Encyclopaedia Universalis continue, plus que jamais, de s’inscrire dans le droit fil du projet intellectuel de Diderot et d’Alembert.”

Diderots und d’Alemberts 1772 abgeschlossene Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers ist ein monumentales Werk, die wohl berühmteste Vorfahrin der heutigen Enzyklopädien und ein direkte Urahnin der Encyclopaedia Universalis!

Cette nouvelle édition imprimée est le résultat de la plus importante refonte éditoriale jamais entreprise pour un tel ouvrage.

Sciences et techniques, arts et littératures, histoire et géographie, économie et politique, femmes et hommes célèbres, grands courants de pensée, sports, civilisations et pays du monde entier… tous les domaines de la connaissance ont été concernés.

Plusieurs milliers d’articles nouveaux (altermondialisme, maladie d’Alzheimer, fonds de pension, mangas, musique aléatoire, addiction, maladies neurodégénératives…) ou remaniés en profondeur (pouvoir d’achat, asthme, adoption, droit d’asile…),

de nombreux grands ensembles thématiques révisés (l’eau, le cinéma, l’architecture, l’alimentation…),

de nouvelles biographies (Angela Merkel, Amos Oz, Tim Burton, Alan Greenspan, Zinédine Zidane…)

L’ensemble iconographique totalement enrichi :
des milliers de photographies, de cartes, de schémas et de tableaux jamais publiés à ce jour.

Les quelque 31 200 pages de l’ouvrage se répartissent désormais en 30 volumes ;

Sortie de presse prévue pour le mois de septembre 2008

La contribution de plus de 4 500 auteurs, à une époque où l’information devient pléthorique et multiforme, témoigne de la volonté des auteurs et de l’éditeur de garantir l’exactitude et le didactisme indispensables à qui veut satisfaire en confiance son besoin de comprendre. Parce que chaque article porte la signature de son auteur, le lecteur est assuré de la qualité de l’article et de l’engagement de son rédacteur.

 

 UNIVERSALIS Junior

___________________________

Direkt bestellen über E-Shop! _________________________

zum Preis von 498,- €

 statt 750,- € (Preis gültig für Deutschland inkl. MwSt. und Versand)


conçue et rédigée en partenariat avec des professionnels de l'enseignement et de l'enfance, Universalis Junior est construite spécifiquement pour les plus jeunes, dès la maîtrise de la lecture : vocabulaire progressif, articles adaptés aux temps de lecture, complémentarité texte/image, explications claires et démonstratives.

Attrayante et informative, distrayante et didactique, Universalis Junior répond à toutes les questions des jeunes lecteurs
 

10 volumes

9 volumes corpus
1 volume d'Index
2 250 articles
3 090 illustrations
1 800 photographies
840 dessins, schémas et tableaux
450 cartes
2 952 pages
Papier : NovaPress Silk 115 g
Reliure Balacron Miradur
Format 220 mm x 280 mm
Collection livrée sous coffret bibliothèque

 

Jean Baptiste le Rond d'Alembert

   

Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers. Enzyklopädie in 28 Bänden.

Von Denis Diderot und Jean Baptiste le Rond d'Alembert

Im Jahre 1746 erhielt Diderot, da er schon eine Geschichte der alten Griechen, ein medizinisches Lexikon und einen philosophischen Traktat von Shaftesbury aus dem Englischen übersetzt hatte, von dem Pariser Verleger und Hofdrucker Le Breton den Auftrag, die kürzlich abgeschlossene Cyclopaedia, das Universal Dictionary of the Arts and Sciences zu übersetzen. Er nahm an, beschloss aber, das zweibändige Werk beträchtlich zu erweitern, um daraus eine Summa des gesamten Wissens seiner Zeit zu machen.

Hierzu gewann er als Mitarbeiter zuerst seinen Freund d'Alembert, einen Mathematiker und Naturwissenschaftler, sowie nach und nach andere Autoren. Die Gruppe der Enzyklopädisten erscheint auf den ersten Blick sehr homogen, da sich ausschließlich Schriftsteller und Gelehrte an der Encyclopédie beteiligten, die die Ideen der Aufklärung vermitteln wollten. In der französischen Buchgeschichte vereinigten sich auf diese Weise erstmals Gelehrte und Fachleute, die ihre gesammelten Erfahrungen zusammentrugen. Unter ihnen waren aber auch Theologen, Mechaniker und Handwerker, Geschichtswissenschaftler, Philosophen, Wissenschaftler und Schriftsteller. Sie alle sollten am größten Wissenskompendium des 18. Jahrhunderts mitwirken, um es so für eine breite Öffentlichkeit interessant zu machen.

So waren ein Schwerpunkt der Encyclopédie Abbildungen, die sehr detailgetreu gezeichnet wurden. Das waren z. B. anatomische Schnitte durch Lebewesen, damals bekannte Ruinen und Kunstwerke, aber auch Alltagsgegenstände. Diderot lag dabei besonders am Herzen, das Handwerk als eigene Kunst darzustellen, die Darstellungen der Tätigkeiten des Handwerks sind herausragend.

1751 erschienen die beiden ersten Bände der Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers (Enzyklopädie oder [alphabetisch] geordnetes Lexikon der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, von einer Autorengemeinschaft). Der buchhändlerische Erfolg des Werkes war enorm, doch die Jesuiten und die Sorbonne diagnostizierten eine unchristliche Tendenz und erwirkten beim königlichen Kronrat ein Verbot. Da aber Madame de Pompadour (die Mätresse von Ludwig XV.), einige Minister, viele einflussreiche Freimaurer und der Chefzensor Malesherbes auf der Seite der Encyclopédisten standen, konnten 1753 -1756 trotz des Verbots vier weitere Bände erscheinen, bis endlich 1772 die Veröffentlichung mit dem 28. Band abgeschlossen wurde.

260 Jahre nach dem Versand des ersten Prospektes zur Subskription durch ganz Europa ist die »Encyclopédie « nur noch in wenigen Exemplaren vorhanden und schon seit Jahrzehnten nicht mehr verlegt worden.

Nachdruck der französischsprachigen Ausgabe: Diderot; d'Alembert: Encyclopédie, ou dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers, par une société de gens de lettres. Troisième Edition, Livourne, 1778. 17 Bände im Quart-Format (Text), 11 Bände im Folio-Format (Tafeln), ca. 18.000 Seiten, 2.800 Abbildungen.

Gebunden in rotem Bibliotheksleinen, gedruckt auf säurefreiem, altersechtem Papier. Die in der Buchmanufaktur Fines Mundi in Einzelfertigung produzierte Auflage ist auf 400 handnummerierte
Exemplare weltweit beschränkt.                                                                     Der Subskriptionspreis von 2.980,00 € gilt bis 31.12.2010,                       
danach 3.480,00 Euro.                      Sofort bestellen im E-Shop von Akademischer Lexikadienst!
Direkt bestellen über E-Shop!

Die Nummern 1 – 50 erscheinen als Vorzugsausgabe in
Halbleder und in einem originalen, in Tauchtechnik gefertigten
Pariser Marmor.
                                   Preis: 5.000,00 € Sofort bestellen im E-Shop von Akademischer Lexikadienst!
Direkt bestellen über E-Shop!

[Wir über uns] [Auf einen Blick] [Enzyklopädie] [Britannica] [Britannica digital] [World Book] [Brockhaus] [Brockhaus digital] [Brockhaus edition] [Brockhaus 24 Bde] [Encycl. Universalis] [Geschichte] [Kunst] [Literatur] [Musik] [Naturwissenschaft] [Theologie] [Kontakt / E-Shop] [AGB] [Datenschutz] [Impressum]

Jetzt auch als Junior-Ausgabe!

Bände: 10, Seiten: 2.952
Mehr als 3.000 Fotos, Zeichnungen, Charts, Tabellen und Karten ... mehr

La nouvelle édition de l'Encyclopædia Universalis continue, plus que jamais, de s'inscrire dans le droit fil du projet intellectuel de Diderot et d'Alembert

L’Encyclopædia Universalis en 30 volumes – édition 2008 : une refonte complète qualifiée d’ores et déjà d’essentielle par les spécialistes de l’édition française. Réactualisée et enrichie, cette nouvelle édition en 30 volumes de l'Encyclopædia Universalis est, plus que jamais, le plus complet et le plus actuel inventaire du savoir humain dans tous les domaines.

Encyclopaedia Universalis - édition blanche

"La première encyclopédie pour enfants conçue comme une grande"

Denis Diderot

Die von Diderot und d'Alembert von 1751 bis 1780 herausgegebene "Encyclopédie, ou Dictionnaire raisonné des Sciences, des Arts et des Métiers" ist das Hauptwerk der Aufklärung und vereinigt das gesamte Wissen der damaligen Zeit in ca. 60.000 Artikeln, die mit Kupferstichen in 12 Tafelbänden reich illustriert sind. Annähernd 50 Autoren, darunter Montesquieu, Rousseau und Voltaire, arbeiteten an dieser Enzyklopädie mit. Die einzelnen Artikel sind, im Sinne einer Systematik, durch Sigeln, welche die übergeordnete Wissenschaft anzeigen, miteinander verflochten.